Nachtschiessen 2021

Geschätzte Schützenkammaraden und Schützenkameradinnen

Das Nachtschiessen 2021 war Angesichts der erschwerenden Umständen ein Super Erfolg.

Wir möchten euch allen nochmals für die Teilnahme herzlichst bedanken.

Rangliste:

Wir gratulieren herzlichst:

8er Gruppe Kantonal:   Hasleren+ (Schützen Aegerital-Morgarten)

8er Gruppe Ausser Kantonal:     Salen 1 (SSV-Salen)

4er Gruppe Sport:    Nachtschattengewächse (SV Lachen)

4er Gruppe Ordonanz:    Ustertag 1 (SG Uster)

 

Meisterschützen:

Kat. A Sport:   Beni Eichholzer (Schützen Aegerital-Morgarten)


Kat. D 57/03:   Silvia Plaz (Schützenverein Rothenbrunnen)


Kat. E Ordonanz:   Jan Baniak (Feldschützen-Gesellschaft Zwillikon)

 

Das Nachtschiessen 2022 findet am:

Freitag, 07. Oktober 2022 19.30 – 22.00 Uhr
Samstag, 08. Oktober 2022 19.30 – 22.00 Uhr
Freitag, 14. Oktober 2022 19.30 – 22.00 Uhr

statt.

OK-Nachtschiessen der Schützen Ägerital-Morgarten

 

Download Rangliste 47. Nachtschiessen 2021 Unterägeri

Rangliste Nachtschiessen 2021.pdf (340,2 KiB)

Zum Nachtschiessen

Das erste Nachtschiessen dieser Art auf 300 Meter Distanz wurde im Jahr 1973 durch den Ehrenpräsidenten Leo Iten ins Leben gerufen.

Das Nachtschiessen erfordert für alle Schützen höchste Konzentration. Die Zielvorrichtungen sind bei Nacht sehr viel schwerer zu sehen als bei Tag. Trotzdem werden an diesem Schiessen bei Nacht auf die hell erleuchteten Scheiben immer wieder gute und auch sehr gute Resultate erzielt.

Neuerungen seit 2010

Heute wird dieser Anlass durch ein neues separates OK der Schützen Ägerital-Morgarten an zwei Wochenenden im Monat Oktober durchgeführt. Dieses OK unter der Führung von Paul Häusler hat diesen Anlass weiter ausgebaut und gegenüber früher werden jetzt nicht nur 8-er, sondern auch 4-er Gruppen sowie Einzelschützen für den Wettkampf eingeladen.

Die Gruppenpreise wurden neu gestaltet und der Gruppenpreis für die 4-er Gruppen mit einer dekorativen Flasche mit einem darin integrierten Gewehr ausgestaltet. Die Schuss- und Resultatübertragung wird neuerdings auf einem Bildschirm vor dem Schützenhaus dokumentiert.